Link verschicken   Drucken
 

Rodel- und Winterparadies

Das ultimative Rodelvergnügen im Vogelsberg. Rodeln im Sommer - die Gelegenheit, durch die schöne Natur mit dem Schlitten den Hang hinabzusausen.

 

Dabei müssen Sie kein Könner sein, denn Sommerrodeln ist ein ungefährliches Vergnügen. Im Tal angekommen, bringt der neue automatische Lifter Sie zur Bergstation zurück, ohne dass Sie absteigen müssen. www.wiegandslide.com.

 

Durch Frost und Schnee werden Seen zu Schlittschuhbahnen, die Radwege zu Wanderwegen für lange Spaziergänge, Bergwiesen zu Rodelhängen und Abfahrtpisten. Ideale Bedingungen finden Skiwanderer und Langläufer vor.

 

Der Naturpark „Hoher Vogelsberg“ und das Forstamt Schotten haben in den letzten Jahren ein mehr als 60 Kilometer langes Loipennetz geschaffen, das von leicht bis schwer alle Schwierigkeitsgrade für Anfänger und Fortgeschrittene beinhaltet.

 

Skifahren in zauberhafter Landschaft. Die reizvolle Vulkanlandschaft ist ein Eldorado für Wintersportler. Vier Liftanlagen, darunter der längste Skilift Hessens auf der Breungeshainer Heide, stehen zur Verfügung.

 

Abends kann man unter Flutlicht auf der „Rennwiese“ direkt unter dem großen Sendeturm auf dem Hoherodskopf mehr oder weniger rasant zu Tal schwingen.


Für Anfänger besonders gut geeignet ist die Abfahrtspiste auf der Herchenhainer Höhe. Auch die Rodelfreunde kommen voll auf ihre Kosten.

 

Die Bahn auf der Breungeshainer Heide ist wegen ihrer Länge und landschaftlicher Schönheit weit über den Vogelsberg hinaus bekannt und beliebt.


Das Loipengebiet um den Taufstein, der mit 773 Meter höchsten Erhebung des Vogelsberges. Auf dem Nordplateau des Taufsteins befinden sich auch die offiziellen Wettkampfstrecken des Hessischen Skiverbandes mit einer integrierten, etwa fünf Kilometer langen Skatingpiste.

 

Weitere Infos:
Schneetelefon (06044) 6666
Infos zu Ski- und Rodellift: (06044) 2893
Infos zum Nachtrodeln: (0160) 8012213


www.hoherodskopf.net

 

c9bfb18d17.jpg

b42b8a5e06.jpg