Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteZufahrtbereich | zur StartseiteBlick zum See | zur StartseiteMobilhomes | zur StartseiteZelten direkt am Wasser | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Radfahren

Raus aus dem Alltag, Stress und Hektik vergessen. Radreisen sind ein gesundes Freizeitvergnügen, sie sind anstrengend und erholsam zugleich - gut für die Kondition - Balsam für die Seele. Nur auf dem Fahrrad erreicht man jenes ideale Tempo, um zugleich zu genießen und dennoch viel zu sehen.

 

Der Gederner See ist auch für Radfahrer ein idealer Ausgangspunkt. Mit dem Rad und dem E-Bike kann das Mittelgebirge Vogelsberg oder die sanfte Ebene der Wetterau erobert werden. Zahlreiche Radwege und das nahe MTB-Netz im Hohen Vogelsberg stehen hier zur Verfügung.

 
Vulkanradweg

Vor den Toren des Campingpark finden Sie die Wegweisung zum Vulkanradweg, der auf 92 km die fruchtbare Wetterau mit den Höhenlagen der Vulkanregion verbindet - und dabei immer nur die moderate Steigung von 3% aufweist. Denn hier fuhren früher die alten Dampfzüge auf der Strecke zwischen Glauburg-Stockheim und Lauterbach. Heute ist hier gemütliches Radeln angesagt. Campinggäste haben die Wahl zwischen der Strecke über Steinberg nach Hirzenhain auf den Vulkanradweg (bergab) oder durch die Stadt Gedern und in Richtung Lauterbach (bergauf).
Weitere Infos www.vulkanradweg.de

 

Bahnradweg Hessen

Der Vulkanradweg ist Teil des 245 km langen Bahnradweg Hessen. Dieser startet in Hanau, verläuft durch Wetterau und Vogelsberg bis in die Rhön und weiter bis Bad Hersfeld. Ab Hartmannshain, dem höchsten Punkt des Vulkanradweg, kann auch über den Südbahnradweg das Kinzigtal erobert werden.
Weitere Infos www.bahnradweg-hessen.de

 

Bettenradweg

Startet man auf dem Vulkanradweg Richtung Lauterbach erreicht man kurz hinter Gedern den Stadtteil Ober-Seemen, an dessen Ortsrand der Bettenradweg abzweigt. Dieser folgt einer alten Höhenstraße und eröffnet so herrliche Blicke in die umgebenden Mittelgebirge und zugleich schattige Walddurchfahrten. Ziel ist Glauburg-Stockheim. Ab dort kann der Vulkanrweg zurück nach Gedern befahren werden.  Die Tagestour hat etwa 45 km und kann mit dem E-Bike problemlos befahren werden.

Weitere Infos hier.

 

Niddaroute

Lassen Sie sich von Gedern mit dem Vulkanexpress-Bus auf den Hoherodskopf transportieren. Von der Niddaquelle aus rollen Sie bequem bergab über Schotten in die Stadt Nidda und nehmen dann den Verbindungsweg über Wallernhausen und die Orlitzhöfe nach Ortenberg auf den Vulkanradweg.

Weitere Infos www.niddaroute.de

 

Vulkanexpress-Busse

Vom 1. Mai bis Ende Oktober fahren die Busse des Vogelsberger und Wetterauer Vulkan-Express an Samstagen, Sonn- und Feiertagen im 1- bis 2-Stunden-Takt entlang des Vulkanradweges, Bahnradweges, Südbahnradweges und der Niddaroute mit Anbindung an die Stadt Gedern (Parkdeck) sowie verschiedene regionale Bahnhöfe.

Weitere Infos und Fahrpläne www.vgo.de

 

 

Apfelwein- und Obstwiesenrouten Wetterau  (A&O Route) - werden derzeit überarbeitet!

 

Die Touren innerhalb der Route führen Radler und Wanderer durch attraktive Gegenden des Wetteraukreises, vorbei an Streuobstwiesen, charakteristischen Kulturlandschaften und Wäldern. Zahlreiche Stationen mit interessanten Angeboten, ob Kelterei, Hofladen, Lehrgarten, Direktvermarktern oder Landgasthof mit regionalen Gerichten, bieten lehrreiche und attraktive Raststellen. Saisonale Aktionen wie Keltervorführungen, Erntedank-, Apfel- oder Blütenfeste, Kutschfahrten, Naturerkundungen und Ähnliches sorgen Jahr für Jahr für eine neue erlebnissreiche Tour.


 

 

48ae1ed358.jpg

Aktuelles

Veranstaltungen

Wetter

Besucher

63482